FOIE GRAS SELBERMACHEN? YES, SIR!

Für Doris.

Einmal im Jahr zur Weihnachtszeit schnorre ich mir bei meiner lieben Patentante Doris (von der ich dieses wunderbare Rezept habe) Pökelsalz oder roten Sherry – denn den braucht man für eine selbstgemachte Gänseleberpastete. Selbstgemacht? Ay, richtig gehört! Mein Freund schimpft mich zwar immer aus, dass ich meine selbstgemachte Gänseleberpastete ‚Foie Gras‘ nenne, aber das ist mir bums, denn sie schmeckt köstlich wie Foie Gras und kein garstiger Trichter war im Spiel!

Selbstgemachte Gänseleberpastete
miencuisine macht Foie Gras! #Gänseleberpastete

Also wie geht der Spaß?

Im Endeffekt ist es einfach: Schneiden, anbraten, pürieren. Kann also wirklich jeder.

R6Y4F2Y0MwH12UaEtAJgckLm_qb4Gk6Fq-vNrXtgs3o
Foie Gras als Weihnachtsgeschenk!

What do you need?

  • Gänseleber (frisch, vom Bauern um die Ecke!) ca. 500 Gramm
  • Butter, ca. 500 Gramm
  • Pökelsalz (TL)
  • Pfeffer
  • Sahne (250ml)
  • Roter Portwein, Sherry oder Rotwein
  • eine Charlotte
  • Dörrpflaume (wenn gewollt!)
cwBap5Q3liYm2QcJgBkA-n_07c94IqUevUKuliVLyP8
Gänseleberpastete mit Salz, Pfeffer & Dörrpflaume dekorieren!

What do you do?

Zu allererst einmal macht ihr die Ghee-Butter (Yogi-feeling inklusive!). Hört sich fancy an, aber auch Forrest Gump hätte das mit Bravour gemeistert: Butter klatscht ihr in ze pan. Den Topf macht ihr dann schön warm und wenn sich das Eiweiß löst, schöpft ihr den „durchsichtigen Teil“ ab und gebt ihn in den Kühlschrank. Tadaa: Ihr habt soeben Ghee-Butter gemacht!

Als nächstes geht es ans Eingemachte: Schaut euch die Innereien gut an: Hat die Leber hässliche Flecken oder einen komischen Farbstich hat sie leider nichts in der Pastete verloren (Ich habe heute leider keine Pastete für dich!). Alle Lebern, die es geschafft haben, dürft ihr jetzt brav schnibbeln und mit eurer Zauber-Butter anbraten. Löscht alles mit einer Spirituose eurer Wahl ab (roter Portwein/Sherry/Rotwein) und gebt es in den Mixer. (Ich habe meinen Mixer von Philips auf Amazon.de gefunden). Wiederholt die Prozedur mit der flotten Charlotte und schibbelt sie klein, mit Ghee-Butter anbraten, mit Alkohol ablöschen. Gebt in den Mixer nun den Rest der Ghee-Butter, das Pökelsalz, den Pfeffer und die Sahne. Wenn ihr wollt auch die Dörrpflaume! (Habe ich dieses Jahr das erste Mal gemacht und fand es großartig!)

Habt ihr alles richtig schön durchgemischt schmeckt es nochmal ab und füllt die Masse in Behälter eurer Wahl. Nach ein paar Stunden im Kühlschrank könnt ihr die Pastete herausholen und damit vor eurer Familie angeben.

Dazu passt super: Getoastetes Sauerteigbrot/Toastbrot mit Zitrone, Granatapfel, Quittengelee & Feldsalat.

tVT0Y_D52_OlysvsE7IqjpopiQ-MQefw9ifUjQNlQSE
…and now: enjoy!

XX your Miencuisine!UnknownInstagram-Logo-640x480-7d95a6cbb652b944likefacebook